Hilf mit bei den Afro-Pfingsten

6. Februar 2019
Hilf mit bei den Afro-Pfingsten

Einladung zum Helfer-Infoabend

Für unser Festival suchen wir wieder Helferinnen und Helfer, die uns bei verschiedenen Aufgaben unterstützen. Und wir zählen dabei auf die Treuen, die uns schon in den letzten Jahren geholfen haben, aber auch auf die Neuen, die das Festival erstmals hautnah miterleben möchten.

Melde dich gleich auf der Afro-Pfingsten-Website an oder schnuppere rein, was für Jobs wir offen haben.

Am Helfer-Infoabend geben wir News zum kommenden Festival bekannt, stellen mögliche Aufgaben vor und stossen auch gerne mit einem Glas mit dir an.

Komm doch vorbei am Donnerstag 28. Februar 2018, 19.30, in der Alten Kaserne, Winterthur.

Pause für die Vortragsreihe

6. Januar 2019
Pause für die Vortragsreihe

Vorerst wird die Vortragsreihe "Aufbruch in eine nachhaltige Welt" nicht weitergeführt. Wir erinnern uns gerne an die spannenden Abende und die wunderbaren Begegnungen. Sollten neue Vorträge geplant werden, teilen wir dies natürlich an dieser Stelle gerne mit. 

Vortrag Dr. med. Martin Georg Vosseler

6. Mai 2018
Vortrag Dr. med. Martin Georg Vosseler

Im Rahmen der 3. Staffel der Vortragsreihe «AUFBRUCH IN EINE NACHHALTIGE WELT» Mittwoch, 16. Mai 18, 19.30 h im OSTTOR Winterthur.

Erdverträglich werden? Was gehört dazu? Was macht es so schwierig? Was nährt unsere Zuversicht?

 

Martin Vosseler, 69, Arzt, Initiant PSR/IPPNW Schweiz, Ärzt- Innen-Aktion «Luft ist Leben», Mit-Gründer Oekostadt Basel, SONNEschweiz, sun21, Transatlantic21 (erste Atlantiküberquerung mit einem Solarboot, Guinness Book of Records 2007). Schweizer und europäischer Solarpreis 2007. Fernwanderungen für Energiewende und planetare Ethik (Konstanz-Santiago de Compostela–Basel-Jerusalem–Los Angeles-Boston– Basel-St. Petersburg). Buchautor, Cabaret, Geigenspiel.

Wir stehen in einem atemberaubendem Wettlauf – einerseits die heranreifenden, not-wendenden Durchbrüche und Wunder, andererseits die zunehmenden bedrohlichen Symptome des Lebenssystems Erde, die in einen ökologischen Kollaps münden könnten. Wir brauchen Wunder, um den Planeten bewohnbar zu erhalten. Ich glaube an sie. Tiefenökologische Suche (Joanna Macy), eine planetare Ethik sowie bevorstehende, überraschende Durchbrüche (Chaostheorie) nähren die Zuversicht, dass wir Menschen erdverträglich werden. Erlebnisse der Fernwanderungen und der Solarbootfahrt über den Atlantik illustrieren den Vortrag.

 

Vortrag Prof. Dr. Thomas Stocker

31. März 2018
Vortrag Prof. Dr. Thomas Stocker

Im Rahmen der 3. Staffel der Vortragsreihe «AUFBRUCH IN EINE NACHHALTIGE WELT» Mittwoch, 18. April, 19.30 h im OSTTOR Winterthur.

Globale Erwärmung: Ist es bereits zu spät für das Klimaziel von Paris?

 

Thomas Stocker hat 1987 an der ETH Zürich doktoriert und leitet seit 1993 die Abteilung für Klima- und Umweltphysik der Universität Bern. Von 2008 bis 2015 war er Co-Vorsitzender des UNO Weltklimarats IPCC, der die wissenschaftliche Grundlage für das Pariser Klima-Abkommen schuf. Seine Arbeit wurde mit Ehrendoktoraten der Universität Versailles und der ETH Zürich gewürdigt, 2017 erhielt er den Schweizer Wissenschaftspreis Marcel Benoist.

Die atmosphärische Konzentration des Treibhausgases CO2 ist heute über 35% höher als je zuvor in den letzten 800'000 Jahren. Die Ursache ist die Verbrennung fossiler Energieträger und die Abholzung tropischer Regenwälder. Diese Fakten aus dem letzten Bericht des UNO Weltklimarats IPCC bilden die wissenschaftliche Basis des Pariser Klima-Abkommens, dessen Ziel es ist, die globale Erwärmung deutlich unter 2 Grad Celsius zu halten. Was passiert weltweit und in der Schweiz, wenn das nicht gelingt?

Klimawandel wird dann zum Ressourcen-Problem: auf dem Spiel stehen unsere Gesundheit, der Zugang zu Wasser und die Verfügbarkeit von Land. Wenn Ressourcen knapp werden, ist der Konflikt nicht weit.

Mittwoch, 18. April, 19.30 Uhr, Türöffnung 18.30 Uhr
OSTTOR, Äusserer Rettenbachweg 4, 8400 Winterthur
25.– / 20.– CHF, Vorverkauf StarTicket

 

Facebook

Instagram